A  B  C  D  E  F  G  H
 I  J  K  l  M  N  O  P
 Q  R  S  T  U  V  W  X
 Y  Z  1  2  3  4  5  6










auto
aboutpixel.de / reisefertig © Rainer Sturm

Ratgeber Auto - Verreisen mit der Familie

Stressfrei mit dem Auto in den Familienurlaub.

(openPR) - Stressfrei mit dem Auto in den Familienurlaub. Alles über Autoausstattung, Kinderspiele und die beliebtesten Familienkutschen.

Diese Woche haben in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen die Sommerferien begonnen. Am 30. Juni 2008 startet das Saarland als viertes Bundesland. Auch im restlichen Deutschland fiebert man bereits den Ferien entgegen. Die meisten Familien fahren dann mit dem Auto in den Urlaub, da sind die Nerven der Eltern schnell strapaziert. Eine kinderfreundliche Autoausrüstung, phantasievolle Spiele und der richtige Wagen schonen die Nerven der Eltern, versüßen den Kids die Autofahrt und versprechen eine entspannte Ankunft am Ferienziel.

Vor der Abreise in den lang ersehnten Urlaub sollte der PKW für eine Fahrt mit Kindern gut ausgerüstet sein. Eine Autotasche, die man über die vordere Kopfstütze hängen kann, sorgt mit vielen Fächern dafür, dass Kinderutensilien, Knabberkram, Kuscheltier und kleine Spiele gut verstaut sind. Trotz Klimaanlage in den meisten Autos, dürfen Schattenspender für die Seitenscheiben nicht fehlen. Kindgerechte Formen und Motive heben die Laune auf der hinteren Reihe. Generell ist es empfehlenswert, die Reise in die frühen Morgen- oder Abendstunden zu legen.

Mit den richtigen Spielen während der Fahrt kommt Langeweile und damit Unruhe und Stress erst gar nicht auf. Kleine Magnetreise- und Kartenspiele beschäftigen die Kids und lenken von der langen Fahrtdauer ab. Ältere Kinder, die bereits lesen und schreiben können, freuen sich auch über eine eigene Straßenkarte, auf der sie die Strecke selbst verfolgen können. Ratsam sind zudem Spiele, die die Aufmerksamkeit der Kleinen aus dem Auto lenken. Beliebt ist beispielsweise das Erraten von Städten an Hand der vorbeifahrenden Nummernschilder. Stimmungsfördernd ist auch das Detektivspiel: Wer findet zuerst den Opel-Fahrer mit Basecap, den Hund im Auto oder das Fahrzeug mit Anhänger. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alle 200 Kilometer bzw. alle zwei Stunden empfiehlt sich ein Zwischenstopp. Der richtige Reiseproviant besteht vorwiegend aus Obst und kühlen (nicht kalten!) Getränken, die sich gut in einer Kühlbox transportieren lassen.

Nicht zuletzt trägt auch das richtige Auto zu einer entspannten harmonischen Fahrt bei. Es sollte ausreichend Platz für Gepäck bieten, damit nichts zusätzlich auf der Rückbank verstaut werden muss. „Die gefragtesten Familienmodelle sind momentan der VW Passat Kombi, der VW Sharan, der VW Golf Kombi, der Opel Vectra Kombi sowie der Renault Megane Kombi“, fasst Experte Thomas Kuwatsch vom Internetportal Auto.de die Markttrends zusammen. „Vans und Kombis bieten gleichermaßen den Vorteil eines großen Platz- und Raumangebots“, so Kuwatsch. „Beide Varianten sind beliebt. Gegenwärtig verkaufen Hersteller jedoch, sicherlich auch preisbedingt, weniger neue Vans als neue Kombis. Damit ist zugleich die Auswahl an gebrauchten Kombis größer, was auch der Fahrzeugmarkt von Auto.de widerspiegelt. Ein größeres Angebot bedingt wiederum einen niedrigeren Preis auch für die gebrauchten Kombis. Und dieser ist ja beim Kauf eines Familienautos nicht ganz unwichtig.“

Quelle: openPR

webdesign tools